Düsseldorf/Berlin, 8. September 2021. 107 Schulen aus Nordrhein-Westfalen wurden heute in einer Onlineveranstaltung von der Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Yvonne Gebauer und von unserem Vorsitzenden Thomas Sattelberger als „MINT-freundliche Schule“ ausgezeichnet. Davon erhielten 22 Schulen das erste Mal die Auszeichnung und weitere 85 Schulen wurden nach dreijähriger erfolgreicher MINT-Profilbildung erneut mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“ geehrt. Darüber hinaus wurden 66 Schulen, davon 36 erstmalig, als „Digitale Schule“ geehrt. 

Die Ehrung der „MINT-freundlichen Schulen“ in Nordrhein-Westfalen steht unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz (KMK), die Ehrung der „Digitalen Schulen“ steht unter der Schirmherrschaft der Beauftragten der Bundesregierung für Digitalisierung, Staatsministerin Dorothee Bär. 

„Als Schul- und Bildungsministerin freue ich mich über jede Schule, die durch besondere pädagogische und inhaltliche Schwerpunkte ihr Profil schärft. In einer sich immer weiter digitalisierenden Welt machen die ‚Digitalen Schulen‘ ihren Schülerinnen und Schülern ein attraktives Angebot. Gleiches gilt für die ‚MINT-freundlichen Schulen‘, die unsere Kinder und Jugendlichen auf vielfältige Art und Weise für Forschung und Innovation begeistern. Die ausgezeichneten Schulen sind Beispiele dafür, wie wir durch beste Bildung Zukunft schaffen“, so die Ministerin für Schule und Bildung des Landes Nordrhein-Westfalen, Yvonne Gebauer.

“Digitale Kompetenzen der Schülerinnen und Schüler sind zentrale Voraussetzung nicht nur für ihren Lernerfolg, sondern auch für späteren beruflichen Erfolg. Stimmen im Unterricht die digital-pädagogischen Konzepte im Zusammenspiel mit guter Medienausstattung und digitaler Infrastruktur, dann führt das individuelle und Team-Lernen zu Talententfaltung, persönlichem Erfolg und guten Berufschancen. In den „MINT-freundlichen Schulen“ wie auch den „Digitalen Schulen“, die wir heute auszeichnen, sind hervorragende Konzepte gelebte Realität – nach jahrelanger Arbeit in der Schulgemeinschaft mit Eltern, Lehrkräften, Schülerschaft sowie Partnern der Schule. Diese Leistung erkennen wir heute an und ich rufe ihnen allen zu: Herzlichen Glückwunsch, ihr könnt stolz auf euch sein!”, so der Vorsitzende der Nationalen Initiative „MINT Zukunft schaffen!“, Thomas Sattelberger.

Das Jahr 2021 hat uns allen nochmals verdeutlicht, was für eine wichtige Rolle Digitalität in unserem Bildungssystem spielt. In der Covid-19-Pandemie erleben wir, dass Schulen sich stärker für die Chancen der digitalen Bildung öffnen. Sie wollen sich entwickeln und die eigene digitale Transformation vorantreiben. Um Schulen zu motivieren, ihr digitales Profil weiter zu schärfen und informatische Inhalte verstärkt in den Unterricht zu bringen, hat die Nationale Initiative “MINT Zukunft schaffen!” die Auszeichnung „Digitale Schule“ ins Leben gerufen. Mit dem Signet soll das Engagement der Schulleitungen und Lehrkräfte gewürdigt und bestärkt werden, die sich für eine zeitgemäße Bildung in der digitalen Welt stark machen.

Das Zusammenspiel zwischen Digitalisierung und Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik (MINT) hat sich ebenfalls als für die Schulentwicklung in der Covid-19-Krise als entscheidend herausgestellt. Die heute ausgezeichneten “MINT-freundlichen Schulen” zeigen, dass sie mit ihrem schulischen Konzept in der Lage sind, Ad-Hoc-Maßnahmen – z. B. zur Digitalisierung – didaktisch und pädagogisch durchdacht in den Schulalltag einzubinden. Die “MINT-freundlichen Schulen” werden für Schülerinnen und Schüler, Eltern, Unternehmen sowie die Öffentlichkeit durch die Ehrung sichtbar und von der Wirtschaft nicht nur anerkannt, sondern auch besonders unterstützt. Bundesweite Partner der Nationalen Initiative “MINT Zukunft schaffen!” zeichnen diejenigen Schulen aus, die bewusst MINT-Schwerpunkte setzen. Die Schulen werden auf Basis eines anspruchsvollen, standardisierten Kriterienkatalogs bewertet und durchlaufen einen bundesweit einheitlichen Bewerbungsprozess.

Die MINT-freundlichen Schulen weisen nach, dass sie mindestens 10 von 14 Kriterien im MINT-Bereich erfüllen. Folgende Partner erkennen die Ehrung als Zeichen der MINT-Qualität in Nordrhein-Westfalen an:

Den Digitalen Schulen wurde es durch einen Kriterienkatalog ermöglicht, eine Standortbestimmung sowie eine Selbsteinschätzung zum Thema „Digitalisierung“ vorzunehmen und Anregungen umzusetzen. Bei Vorliegen einer entsprechenden Profilbildung kann von einer digitalen Schule gesprochen werden. Der Kriterienkatalog „Digitale Schule“ umfasst fünf Module, die alle von den Schulen nachgewiesen werden:

1. Pädagogik & Lernkulturen
2. Qualifizierung der Lehrkräfte
3. Regionale Vernetzung
4. Konzept und Verstetigung
5. Technik und Ausstattung. 

Die Module sind orientiert an der KMK-Strategie „Bildung in der digitalen Welt“ und wurden von Expertinnen und Experten sowie Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftlern der u.g. Verbände entworfen. Die Ehrung als „Digitale Schule“ ist dabei wissenschaftlich basiert, verbandsneutral sowie unabhängig. Das Signet „Digitale Schule“ wird in Nordrhein-Westfalen vergeben von folgenden Partnern:

Einen Überblick über die Standorte unserer ausgezeichneten Schulen finden Sie auf unserer Website in einer neu gestalteten virtuellen Landkarte (“Schulen in aller Welt”). Diese wird von unserem Partner ESRI Inc. bereitgestellt, der bereits das Robert-Koch-Institut und die Johns Hopkins Universität bei der Kartenerstellung im Zuge der COVID-19-Forschung unterstützt. Ein besonderer Dank gilt hier unserem breiten Netzwerk an ehrenamtlichen MINT-Botschafterinnen und Botschaftern, die die Erstellung der Landkarte aktiv unterstützen.

Kurzbeschreibung “MINT Zukunft schaffen!”: Die Nationale Initiative „MINT Zukunft schaffen!“ hat den Schwerpunkt, Schülerinnen und Schüler für MINT zu begeistern und Schulen im Bereich MINT zu motivieren, fördern und auszuzeichnen. Hierzu nehmen wir insbesondere die MINT-Profile von Schulen im Allgemeinen sowie des Informatik- bzw. Digitalisierungsprofils im Besonderen durch die Programme „MINT-freundliche Schule“ und „Digitale Schule“ in den Blick. Die weiteren Ziele der Nationalen Initiative „MINT Zukunft schaffen!“ sind die Erhöhung der Zahl der Studienanfänger in MINT-Studiengängen an den Hochschulen in Deutschland und dabei insbesondere die Erhöhung des Frauenanteils, die Sicherung und Steigerung der Qualität der Absolventen von MINT-Studiengängen und -Ausbildungsberufen.

Ansprechpartner Presse:

Benjamin Gesing

MINT Zukunft e. V.
c/o Factory Works GmbH
Rheinsberger Str. 76/77
10115 Berlin
Tel.: 030 21230-828
E-Mail: benjamin.gesing@mintzukunftschaffen.de

Diese 66 Schulen wurden 2021 als „Digitale Schule“ geehrt:

Albert-Einstein-Gymnasium Duisburg

Albert-Einstein-Gymnasium Kaarst

Albert-Einstein-Gymnasium Sankt Augustin

Alexander-von-Humboldt-Gymnasium Neuss

Archigymnasium Soest

Berufskolleg Geldern

Berufskolleg Kleve des Kreises Kleve

Berufskolleg Lübbecke

Berufskolleg Niederberg des Kreises Mettmann Velbert

Berufskolleg Rheine des Kreises Steinfurt

Berufskolleg Uerdingen Krefeld

Besselgymnasium Minden

Bischöfliches Pius-Gymnasium Aachen

Bischöfliches St. Hildegardis-Gymnasium Duisburg

Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Wiehl

Emmy-Noether-Schule Neuenkirchen

Ernst-Barlach-Gymnasium Castrop-Rauxel

Erzbischöfliche St.-Anna-Schule Wuppertal

Europaschule Krupp-Gymnasium Duisburg

Ev. Gymnasium Werther

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Rösrath

Friedensschule Münster

Friedrich-Spee-Gesamtschule Paderborn

Friedrichs-Gymnasium Herford

Georg-Müller-Schule Wetter

Gesamtschule Heiligenhaus

Gesamtschule Paderborn-Elsen

Gymnasium Dionysianum Rheine

Gymnasium Köln-Pesch

Gymnasium Laurentianum Warendorf

Gymnasium Lindlar

Gymnasium Paulinum Münster

Hans-Böckler-Berufskolleg Köln

Hüffertgymnasium Warburg

Janusz Korczak-Gesamtschule Gütersloh

Karla-Raveh-Gesamtschule Lemgo

Katholische Grundschule Dahlem (KGS)

Katholische Grundschule Mainzer Straße Köln

Landfermann-Gymnasium Duisburg

Liebfrauenschule Mülhausen Grefrath

Liebig-Grundschule Dortmund

Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium Krefeld

Mariengymnasium Arnsberg

Max-Born-Berufskolleg Recklinghausen

Ratsgymnasium Gladbeck

Ravensberger Gymnasium Herford

Ritzefeld-Gymnasium Stolberg

Ruhr-Gymnasium Witten

Sankt-Adelheid-Gymnasium Bonn

Schiller-Gymnasium Witten

Sekundarschule Geseke

Sekundarschule Kirchhellen Bottrop

Siegtal-Gymnasium Eitorf

St. Marien-Schule Vreden

St.-Antonius-Gymnasium Lüdinghausen

Stadtgymnasium Dortmund

Städtische Gemeinschaftsgrundschule Löwenburgschule Bad Honnef

Städtische Realschule Balve

Städtisches Gymnasium Ahlen

Städtisches Gymnasium Erwitte

Städtisches Gymnasium Gütersloh

Städtisches Gymnasium Hennef

Städtisches Gymnasium Herten

Städtisches Gymnasium Olpe

Theodor-Heuss-Gymnasium Radevormwald

Wurmtalschule Gem. Grundschulverbund Würselen Morsbach / Scherberg

Diese 107 Schulen wurden 2021 als „MINT-freundliche Schule“ geehrt:

Albert-Einstein-Gymnasium Duisburg

Albert-Martmöller-Gymnasium Witten

Anne-Frank-Schule Gütersloh

Berufskolleg Geldern

Berufskolleg Ostvest Datteln

Bischöfliche Canisiusschule Ahaus

Bischöfliche Clara-Fey-Schule Schleiden

Bischöfliches St. Hildegardis-Gymnasium Duisburg

Carl Friedrich von Weizsäcker-Gymnasium Ratingen

Carl-Miele-Berufskolleg für Technik des Kreises Gütersloh

Dietrich-Bonhoeffer-Gymnasium Wiehl

dreieins Grundschule Aachen

Elisabeth-von-Thüringen-Gymnasium Köln

Emmy-Noether-Schule Neuenkirchen

Erich Kästner-Schule in Bochum

Ernst-Barlach-Gesamtschule Dinslaken

Erzbischöfliche Sankt-Josef-Schule Bad Honnef

Erzbischöfliches St. Joseph-Gymnasium Rheinbach

Erzbischöfliches St.-Angela-Gymnasium Wipperfürth

Europaschule Köln

Europaschule Krupp-Gymnasium Duisburg

Ev. Gymnasium Werther

Freiherr-vom-Stein-Gymnasium Bünde

Friedensschule Münster

Friedrich-Ebert-Realschule Ratingen

Friedrich-Leopold-Woeste-Gymnasium Hemer

Friedrichs-Gymnasium Herford

Gebrüder-Grimm-Schule Moers

Gemeinschaftsgrundschule Regenbogenschule Dieringhausen Gummersbach

Gesamtschule Ennigerloh

Gesamtschule Gänsewinkel Schwerte

Gesamtschule Paderborn-Elsen

Gesamtschule Reichshof

Gesamtschule Schloß Holte-Stukenbrock

GGS Gut Kullen Aachen

GGS Jülich-West

GGS Zweifall Stolberg

Goethe-Schule Bochum

Grundschule Pestalozzi Gevelsberg

Gymnasium am Moltkeplatz Krefeld

Gymnasium Am Turmhof Mechernich

Gymnasium Antonianum Geseke

Gymnasium Dionysianum Rheine

Gymnasium Gerresheim Düsseldorf

Gymnasium Norf Neuss

Gymnasium Paulinum Münster

Gymnasium Rodenkirchen Köln

Gymnasium Schloß Holte-Stukenbrock

Gymnasium Siegburg Alleestraße

Hans-Böckler-Berufskolleg Köln

Hans-Böckler-Berufskolleg Marl

Haranni-Gymnasium Herne

Heinrich-Heine-Gymnasium Köln

Heinrich-Heine-Realschule Hagen

Heinz-Nixdorf-Gesamtschule Paderborn

Heisenberg-Gymnasium Gladbeck

Helmholtz-Gymnasium Dortmund

Höhere Berufsfachschule für Technik an der Rheinischen Akademie Köln

Hölderlin Gymnasium Köln

Hugo-Junkers-Gymnasium Mönchengladbach

Immanuel-Kant-Gymnasium Heiligenhaus

Johannes-Kepler-Gymnasium Ibbenbüren

Kaiserin-Theophanu-Schule Köln

Katholische Grundschule Dahlem (KGS)

Katholische Grundschule Mainzer Straße Köln

Kopernikus-Gymnasium Neubeckum

Kruckeler Grundschule Dortmund

Landfermann-Gymnasium Duisburg

Leibniz-Gymnasium Dormagen

Lise-Meitner-Gymnasium Willich

Maria-Sibylla-Merian-Gymnasium Telgte

Marie-Curie-Gymnasium Neuss

Mariengymnasium Essen-Werden

Marienschule Lippstadt – Gymnasium und Aufbaugymnasium Lippstadt

Märkisches Gymnasium Iserlohn

Max-Planck-Gymnasium Dortmund

Otto-Burrmeister-Realschule Recklinghausen

Otto-Kühne-Schule Bonn

Paul-Klee-Gymnasium Overath

Pelizaeus-Gymnasium Paderborn

Ravensberger Gymnasium Herford

Rhein-Sieg-Gymnasium Sankt Augustin

Ritzefeld-Gymnasium Stolberg

Ruhr-Gymnasium Witten

Schiller-Gymnasium Witten

Sekundarschule der Stadt Lage

Sekundarschule Kreuzschule Heek

Siegtal-Gymnasium Eitorf

Silverberg-Gymnasium Bedburg

St. Marien-Schule Vreden

St.-Antonius-Gymnasium Lüdinghausen

St.-Josef-Gymnasium Bocholt

St.-Ursula-Gymnasium Attendorn

Städt. Gesamtschule Niederberg Neukirchen-Vluyn

Städt. Mädchengymnasium Essen-Borbeck

Städt. Realschule Bad Berleburg

Städtische Gemeinschaftsgrundschule Löwenburgschule Bad Honnef

Städtisches Gymnasium an der Hönne Menden

Städtisches Gymnasium Borghorst

Städtisches Gymnasium Erwitte

Städtisches Gymnasium Gevelsberg

Städtisches Gymnasium Gütersloh

Städtisches Gymnasium Olpe

Theodor-Heuss-Gymnasium Essen

Theodor-Heuss-Gymnasium Radevormwald

Werner Richard Schule Herdecke

Wurmtalschule Gem. Grundschulverbund Würselen Morsbach / Scherberg              

3 Kommentare zu „Auszeichnung „MINT-freundliche Schulen“ und „Digitale Schulen“ in Nordrhein-Westfalen 2021

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.