mfs-logo-web

Sie können sich noch bewerben als MINT-freundliche Schule und als Digitale Schule, die Bewerbungsunterlagen 2018 finden Sie auf dieser Seite.

Hintergrundinformationen und Gründe, sich zu bewerben finden Sie hier (bitte klicken)

Wenn Sie Fragen im Prozess haben, wenden Sie sich gern per E-Mail an uns! mfschulen(at)mintzukunftschaffen.net

Zum Download klicken Sie bitte auf das gewünschte Dokument und laden es dann aus dem Browser herunter.

Unter Punkt 5. finden Sie Informationen zu unserer neuen Auszeichnung „Digitale Schule“.

Die Bewerbungsphase ist gestartet und endet am 31. Mai 2018. 


Die Bewerbungsdokumente finden Sie hier:

1. Bewerbungsdokumente Sekundarbereich I und II

Kriterienkatalog Sekundarbereich I und II 2018

Kriterienkatalog Sekundarbereich I und II 2018 Thüringen

2. Bewerbungsdokumente Primarbereich

Bewerbungsbogen Primarbereich 2018

Bewerbungsbogen Primarbereich 2018 für Thüringen

3. Bewerbungsdokumente Deutsche Auslandsschulen

Kriterienkatalog für Deutsche Auslandsschulen

4.1 Bewerbungsdokumente für ausgezeichnete Schulen SEK I und SEK II aus dem Jahr 2015

EA Kriterienkatalog Sekundarbereich I und II 2018

4.2 Bewerbungsdokumente für Grundschulen aus 2015, die sich erneut bewerben möchten

EA Kriterienkatalog Primarbereich 2018



5. Bewerbungsdokumente „Digitale Schule“ (Neue Auszeichnung!)

„MINT-freundliche Schulen“ können sich auf die neue Auszeichnung „Digitale Schule“ bewerben. Weitere Informationen finden Sie dazu hier.

mzs-digitaleschule-logo_web


Der Bewerbungsprozess umfasst folgende Schritte:

1. Laden Sie den Bewerbungsbogen (Primarbereich) bzw. den Kriterienkatalog (Sekundarbereich I und II) herunter und füllen Sie ihn bitte aus. Wandeln Sie den ausgefüllten Kriterienkatalog in eine PDF-Datei um.

2. Laden Sie den ausgefüllten Bewerbungsbogen bzw. Kriterienkatalog im Online-Bewerbungsformular unter folgendem Link hoch:

Postbewerbungen werden nicht akzeptiert.


Wer kann mitmachen?

Bundesweite Partner der Initiative „MINT Zukunft schaffen“ ehren überwiegend in Abstimmung oder gemeinsam mit Landesarbeitgeberverbänden und den Bildungswerken der Wirtschaft Schulen mit dem Signet „MINT-freundliche Schule“, die einen MINT Schwerpunkt setzen. Das Ziel ist es, diese Schulen in einen einheitlichen gemeinsamen Ehrungsprozess einzubeziehen. Wenn eine sich bewerbende Schule bisher mit keinem dieser Signetpartner zusammenarbeitet, kann die Schule eine Initiativbewerbung starten. „MINT Zukunft schaffen“ wird der Schule einen Signetpartner vermitteln.

Die Schulen füllen einen standardisierten Katalog mit 14 MINT-Kriterien aus. Eine Jury, zusammengesetzt aus den beteiligten Partnern, wertet die ausgefüllten Kriterienkataloge aus und entscheidet über die Vergabe des Signets „MINT-freundliche Schule“.

Die Ehrung erfolgt einmal pro Jahr und behält ihre Gültigkeit für drei Jahre. Nach dieser Zeit ist die Schule herzlich eingeladen, sich erneut zu bewerben.

Die MINT-freundlichen Schulen stehen unter der Schirmherrschaft der Kultusministerkonferenz.